Champagne de Venoge

Seit 1837 ist Champagne de Venoge unter Weinkennern für die Herstellung außergewöhnlicher Weine anerkannt. Das Champagnerhaus ist besonders für seine optimale Auswahl der besten Crus der Champagne, für seinen einzigartigen Stil und seine Aufmachung bekannt. De Venoge gründete sein „Cordon Bleu“, das seit dem XVII. Jahrhundert ein Symbol des Adels ist und zum Synonym für Raffinesse und „art de vivre à la Française“ wurde. Im Jahr 1858 kreierte Joseph de Venoge die Cuvée des Princes zu Ehren der Prinzen von Oranien. Dann wurde die berühmte Cuvée „Louis XV“ zu Ehren des französischen Königs hergestellt, der 1728 die Abfüllung von Weinen aus der Champagne genehmigte: das war die Geburtsstunde des Champagners, wie wir ihn heute kennen. Diese elegante und einzigartige Glaskaraffe erinnert an die Kristallflasche, die von der europäischen Aristokratie zum Dekantieren ihres Champagners verwendet wurde.